Naturschutz-Team Gütersloh e.V.

Die gute Adresse in Sachen Natur

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet - Das Rebhuhn

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet

Das Rebhuhn (Perdix perdix)

Das Männchen trägt orange bis rotbraunes Gefieder an der Stirn.

Infolge einer immer intensieveren Nutzung der Agrarlandschaft war das Rebhuhn im Naurschutzgebiet "Große Wiese" seit einigen Jahren ganz verschwunden. Erst kürzlich wurde wieder eine Rebhuhn Familie im Randbereich des Naturschutzgebietes entdeckt.

Rebhühner lieben offfene Kulturlandschaft, vor allem aber Felder und trockene Wiesen mit Hecken. Besonders wichtig sind Mischflächen, wo sie als Jahresvogel leben. Die Nahrung besteht vorwiegend aus Sämereienund grünenPflanzenteilen.

Zur Zeit der Jugenaufzucht sind aber auch Insekten sehr wichtig. Das Nest ist eine in der Vegetation gut versteckte Mulde am Boden. Brutzeit dieser schönen Hühnervögel ist von April bis Juni. Rebhühner gehören nach dem Bundesjagdgesetz zu den jagdbaren Arten. Nach der letzten Novelierung des Jagdgesetzes von 2015 genießen sie in NRW bis Ende 2020 eine ganzjährige Schonzeit.


Besuchen Sie die Galerie

Suche

Anmeldung


Um den vollen Umfang der Website nutzen zu können, (z.B. Besuch der Galerie) müssen Sie sich anmelden bzw. vorher registrieren!
 

Unsere Partner

© 2021 Naturschutz-Team Gütersloh e.V. - Impressum