Naturschutz-Team Gütersloh e.V.

Die gute Adresse in Sachen Natur

Störche sind aus dem Winterquartier zurück

Gütersloh/Avenwedde am Sonntag, den 05.05.2013

Seit über vier Wochen sind unsere Störche nun schon aus dem Winterquartier zurück. Durch den Kälteeinbruch bedingt waren sie nur hin und wieder am Nest, denn das Nahrungsangebot war in den Wiesen noch spärlich und es galt die Kraftreserven nach der langen Reise wieder aufzufrischen. Seit einer Woche halten sie sich nun in der Nähe des Nestes auf. Diese Fotos sind am Sonntag, den 5.Mai ganz in der Nähe des Horstes aufgenommen worden. Nur der männliche Storch trägt einen Ring, so dass sich die Herkunft nachvollziehen ließ.

Weißstorch Weibchen - © F. Thiesbrummel

Er wurde am 13.6.2010 in Salzkotten Verla als Nestküken beringt, näheres dazu finden Sie auch im Pressebericht "Neue Westfälische vom 30. August 2012".

Störche werden erst nach ca. drei Jahren geschlechtsreif, somit waren die Eier im letzten Jahr warscheinlich nicht befruchtet und die 32 tägige Brut erfolglos. Wir rechnen nun in den nächsten Tagen mit dem Legen der Eier und mit dem diesjährigen Brutbeginn.

Weißstorch Männchen - © F. Thiesbrummel


siehe auch Presse

Am Storchenhorst - Er wartet geduldig auf sein Mädchen

Gütersloh/Avenwedde am Sonntag, den 28.04.2013

Bei einem kurzen Besuch heute am Storchenhorst wurde das Storchenmännchen, wartend auf sein Weibchen, beobachtet.

Bilderkollage - Er wartet auf sein MädchenDaniel Schlink fotogrfierte heute das Storchenmännchen auf seinem Horst.


siehe auch Live-Cam

Sensationelles Foto - Wiedehopf in Gütersloh/Avenwedde gesichtet

Gütersloh/Avenwedde am Freitag, den 19.04.2013

Johannes Krönig gelang es am Freitagnachmittag im Naturschutzgebiet "Große Wiese" die Fotoaufnahme eines Wiedehopfes zu machen. Das ist eine Sensation! Laut Aussagen unserer Vereinsmitglieder wurde seit 1946 in Gütersloh und Umgebung kein Wiedehopf mehr gesehen. Damals brütete ein Wiedehopfpaar in einer alten Kopfweide auf dem Hof Hauertmann in Avenwedde in Höhe der Kapellenschule.

Karte des Naturschutzgebietes "Große Wiese"
Johannes Krönig gelang am Freitag die Aufnahme dieses Wiedehopfes.


zurück

Das haben wir bisher erreicht


Pfeil grün Wir haben über 10.000 Bäume und Sträucher neu angepflanzt.
Pfeil grün Durch unsere Initiative wurden im Stadtgebiet 31 Amphibiengewässer, Blänken und Teiche angelegt.
Pfeil grün In einer von uns angelegten Sandsteilwand brütet seit 1995 der Eisvogel erfolgreich und zieht jährlich bis zu drei Bruten auf.
Pfeil grün 2 Winterquartiere für Fledermäuse wurden neu angelegt.
Pfeil grün 6000 qm² Ackerflächen wurden zu einer Schmetterlingswiese umgewandelt.
Pfeil grün Der Hasselbach wurde renaturiert.
Pfeil grün Eine ehemalige Ackerfläche wurde mit alten Obstbaumsorten bepflanzt und in eine Streuobstwiese umgewandelt.
Pfeil grün Nistgelegenheiten für Singvögel, Schleiereulen und Falken wurden geschaffen.
Pfeil grün Durch unsere Initiative wurden 14 Hektar (140.000 qm²) bisheriges Ackerland in Biotope umgewandelt und für den Naturschutz gesichert

 
Bilderkollage "Renaturierungsmaßnahmen"


zurück

Logo Naturschutz-Team

LIVE-CAM: Horst 1
 LIVE-CAM: Horst 1
Zur LIVE-CAM - Horst 1
LIVE-CAM: Horst 2
 LIVE-CAM: Horst 2
Zur LIVE-CAM - Horst 2
LIVE-CAM: Pfahlkamera
 LIVE-CAM: Pfahlkamera
Zur LIVE-CAM - Pfahlkamera

Besucher seit Juli 2013

Heute 22

Gestern 63

in dieser Woche 277

in diesem Monat 1764

Insgesamt 280998

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung


Um den vollen Umfang, wie z.B. den Besuch der Galerie, nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden bzw. registrieren!
 

Suche

Löwenzahn

 

Gewöhnlicher Löwenzahn © D. Schlink

 

Gewöhnlicher Löwenzahn

Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Cichorioideae
Gattung: Löwenzahn (Taraxacum)
Sektion: Gewöhnlicher Löwenzahn
Wissenschaftlicher Name:
Taraxacum sect. Ruderalia

(Kirschner)

 

Buchfink

 

Buchfink © U. Schürmann

 

Buchfink (Fringilla coelebs)

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Finken (Fringillidae)
Gattung: Edelfinken (Fringilla)
Art: Buchfink
Wissenschaftlicher Name:
Fringilla coelebs

(Linnaeus, 1758)

 

Fasan

 

Fasan © F. Thiesbrummel

 

Fasan

Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Edelfasanen (Phasianus)
Art: Fasan
- -
Wissenschaftlicher Name:
Phasianus colchicus

(Linnaeus, 1758)

 

Unsere Partner

Partner_Floetotto_big.png