Naturschutz-Team Gütersloh e.V.

Die gute Adresse in Sachen Natur

Jahresarchiv 2015

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet - Der Steinkauz

Naturschutzgebiet "Große Wiese"

Den Kranichen auf der Spur

Mitglieder des Naturschutzt-Teams verbrachten kürzlich erlebnisreiche Tage in der Diepholzer Moorniederung als Teilnehmer eines Kranichseminars im Diakonissen-Kloster Vandsburg in Lemförde am Dümmer.

Erlebnisreiche Höhepunkte waren für alle Teilnehmer immer die Exkursionen ins Rehdener Geestmoor. Besonders beeindruckend war der abendliche Einflug der vielen Kraniche zu den Schlafplätzen im Moor. Kurz vor Sonnenuntergang trafen die einzelnen Trupps unter lauten Trompetenrufen ein und versammelten sich in den Flachwasserzonen zur sicheren Übernachtung.

Auch viele hundert Saat- Bläss- und Graugänse fanden sich unter lautem Geschnatter ein. Ein unvergessliches Naturschauspiel, es wird bei den Teilnehmern noch lange nachwirken.


Besuchen Sie die Galerie

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet - Der Kranich

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet

Der Kranich (Grus grus)

Warum verlieren sie die Orientierung?

Uns erreichen immer wieder Fragen von Naturfreunden aus Gütersloh den Kranichzug über Gütersloh betreffend.

Seit Jahren kann man beobachten, dass ziehende Kraniche über dem Stadtgebiet Güterslohs ihre Orientierung verlieren und unkoordiniert durcheinander fliegen.

Offensichtlich spielt dabei die Suche nach Aufwinden keine Rolle. Es dauert immer einige Minuten bis ein Leitkranich die Führung übernimmt und die südwestliche Richtung zum Weiterflug einschlägt.

Ob etwa Radarstrahlen vom nahegelegenen Flughafen eine Rolle spielen? Auch Fachleute haben darauf bisher keine Antwort gefunden.


Besuchen Sie die Galerie

Wiederfund eines beringten Jungstorches

Gütersloh/Avenwedde am Freitag, 17. November 2015

Das Institut für Vogelforschung - „Vogelwarte Helgoland“ • An der Vogelwarte 21 • D-26386 Wilhelmshaven - hat uns vor einiger Zeit die Informationen zum Wiederfund eines unserer Störche bereitgestellt. Die "technischen Daten" zur Vogelwanderung können Sie sich im PDF genau ansehen.



Wiederfund Nov. 2015 - PDF 

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet - Die Bekassinen

Artenvielfalt im Naturschutzgebiet

Die Bekassinen (Gallinago gallinago)

Bei uns sind sie Wintergäste.

Im Naturschutzgebiet Große Wiese halten sich um diese Jahreszeit vermehrt Bekassinen (Gallinago gallinago) auf, die hier in den Feuchtwiesen die Wintermonate verbringen. Als Brutvogel kommen die Schnepfenvögel mit dem langen Gesicht im Kreis Gütersloh nicht mehr vor.

Der letzte Brutplatz befand sich 1991 auf einer kleinen Feuchtwiese östlich der A2, dem heutigen Standort der Firma Bertelsmann-Avarto.

Bekassinen sind sehr scheue und heimliche Vögel die außerhalb der Brutzeit erst in der Dämmerung aktiv werden. Bei Gefahr drücken sie sich ganz flach an den Boden und fliegen erst im allerletzten Moment im Zickzackflug davon. Aufgrund der Tarnfarbe ihres Federkleides können sie sich das auch leisten. Es ähnelt trockenem Seggen- und Schilfgras, so dass sie sich von der Umgebung kaum unterscheiden.

Bilderkollage - Wintergäste


Besuchen Sie die Galerie



Umwelt geht uns alle an!

Bielefeld am Freitag, 27. Oktober 2015

Der Carolinen–Umweltpreis in der Zusammenarbeit mit der Neuen Westfälischen

Auch das Naturschutz-Team war diese Jahr bei der Preisverleihung dabei. Teilgenommen haben 118 Umweltschutz-Initiativen. Wir waren nominiert und unter den Top 10, Platz 1 ging dabei an die KITA Ubbedissen in Bielefeld. An dieser Stelle "Herzlichen Glückwunsch" an die Sieger.

Der Vorstand des Naturschutz-Team's Gütersloh nahm dankend die Siegertrophäe entgegen.


Carolinen–Umweltpreis

Suche

Anmeldung


Um den vollen Umfang der Website nutzen zu können, (z.B. Besuch der Galerie) müssen Sie sich anmelden bzw. vorher registrieren!
 

Unsere Partner

© 2020 Naturschutz-Team Gütersloh e.V. - Impressum